Alle Wohnmobil-Touren & Tipps Deutschland Hin-Fahr-Tipps Reiseziele Stadtbesuch mit Wohnmobil Wohnmobil-Touren

Die 5 schönsten Städte für Deinen Wohnmobil-Kurztrip in Deutschland

Wohnmobil-Kurztrip nach Dresden

Wohin mit dem Wohnmobil in Deutschland? Für einen Wohnmobil-Kurztrip ist ein Stadtbesuch ideal. Dabei lassen sich Kultur und Freizeit optimal miteinander verbinden. Mit ein oder zwei Übernachtungen, ist bei einer Städtetour im Camper viel zu erleben. Natürlich kann man auch länger bleiben. Egal ob als Zwischenstopp bei einer längeren Campingtour oder als Reiseziel für einen Wohnmobil-Kurztrip, deutsche Städte sind eine Reise wert.

Wohnmobil-Kurztrip durch Deutschland: 5 Lieblingsstädte

Wer eine Stadt hautnah erleben möchte, findet oft mitten in der Stadt gut gelegene Wohnmobil-Stellplätze in günstiger Lage. Die Sehenswürdigkeiten sind dann nicht weit vom Fahrzeug entfernt. Und den Tag beendest Du bei einem gemütlichen Essen in einem der Restaurants in der Nähe oder mit einem Glas Wein oder Cocktail in einer angesagten Lokation.

Oder Du kombinierst Deinen Stadtbesuch mit Camping. Viele Stadtcampingplätze liegen am Stadtrand im Grünen und haben eine gute Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln ins Zentrum. So kann der Camper sicher stehenbleiben und am nächsten Tag geht es entspannt wieder auf Entdeckungstour.

Wohnmobil-Kurztrip: Stadtbesuch in Dresden im Camper - Übernachtung auf dem Wohnmobil-Stellplatz
Ideal für den Stadtbesuch: Überachtung auf dem Wohnmobil-Stellplatz mitten in Dresden mit Blick auf Elbe & Altstadt

Vielleicht ist aber auch bei Deinem Wohnmobil-Kurztrip ein fauler Tag oder eine Fahrradtour in die Umgebung angesagt. Besonders schön ist es doch, nach einem ausgiebigen Stadtbesuch vor dem Fahrzeug zu entspannen. Auch für Familien sind die lockere Atmosphäre und die gebotenen Möglichkeiten klasse.

Ich mache mich sehr gerne mit dem Wohnmobil auf Städtetour und liebe besonders die damit verbundene Flexibilität. Hier habe ich Dir einige meiner Lieblingsstädte in Deutschland ausgewählt, in denen ich selbst gerne zu Besuch bin. Natürlich ist es nur eine kleine Auswahl.

Noch viel mehr Anregungen für Deinen nächsten Wohnmobil-Kurztrip findest Du im Buch „City Camping: Deutschlands schönste Städte neu erleben“ an dem ich mitgearbeitet habe. Zu jeder Stadt gibt es neben der Beschreibung und den wichtigsten Sehenswürdigkeiten auch einen Camping- und einen Wohnmobil-Stellplatz-Tipp.

Yes we camp! City Camping: Deutschlands schönste Städte neu erleben
Von Hein, Katja (Autor), Johnen, Ralf (Autor), Lammert, Andrea (Autor), von Kapff, Gerhard (Autor)
Preis: 24,00 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Wie es zu dieser Mitarbeit gekommen ist und über meinen Wohnmobil-Reiseführer Norddeutschland kannst Du auf meiner Autorenseite nachlesen.

Wohnmobil-Kurztrip Deutschland: Städtetour Wiesbaden

Ich hätte nie gedacht, dass mir Wiesbaden so gut gefallen würde. Wir waren im Winter hier auf dem gut ausgestatteten Wohnmobil-Stellplatz und haben uns ohne Vorbereitung auf Entdeckungstour gemacht. In Wiesbaden gibt es viele gemütliche Cafés und Restaurants und vor allem sehr verschiedene Geschäfte.

Wohnmobil-Kurztrip Deutschland: Stadtbesuch in Wiesbaden
Besuch in der Innenstadt von Wiesbaden

Die hessische Landeshauptstadt ist von ihren zahlreichen Thermal- und Mineralquellen geprägt. Am Tag sprudeln mehr als eine Million Liter heißes Mineralwasser an die Oberfläche. Im Herbst und Winter steigt Dampf aus den Kanaldeckeln und immer wieder hängt ein leicht schwefeliger Geruch in der Luft. Besonders gut kannst Du das am Kochbrunnen am Kranzplatz sehen. Entsprechend ist Wiesbaden eine alte Kurstadt mit Prachtbauten, Grün und Parkanlagen.

Das schöne neoklassizistische Kurhaus ist das Wahrzeichen der Stadt. Aber auch viele prächtige Häuser und Fassaden sind noch original erhalten. Manche Häuser sind liebevoll restauriert, andere haben den Charme des letzten Jahrhunderts bewahrt, als Fürsten und Zaren zum Kuren kamen. Besonders das Nerotal mit edlen Villen ist eine Augenweide.

Der Wiesbadener Hausberg Neroberg ist 245 m hoch. Nach oben geht es mit der historischen Nerobergbahn. Schon die Fahrt ist ein Erlebnis. Der Ausflug wird mit einem herrlichen Blick belohnt. Eine besondere Attraktion ist auch die russische Kirche auf dem Neroberg, die von einer orthodoxen Gemeinde genutzt wird. Gegen eine Spende kann sie besichtigt werden. Aber auch von außen ist sie mit ihren fünf feuervergoldeten Kuppeln sehenswert.

Wohnmobil-Kurztrip: Russische Kapelle in Darmstadt
Die russische Kirche auf dem Neroberg

Bei einem Stadtbesuch in Wiesbaden solltest Du auch unbedingt im „Café Maldaner“ (Marktstraße 34) vorbeischauen. Das originale Wiener Kaffeehaus liegt im Zentrum und serviert köstliche Sachertorte und andere Leckereien. Inzwischen war ich auch im Frühling in Wiesbaden und habe begeistert mehrere Stunden im Kurgarten verbracht, wunderschön und abwechslungsreich.


Meine 5 Tipps für den Stadtbesuch in Wiesbaden

  • Kurhaus (Kurhausplatz 1): Der mächtige Portikus und das prunkvolle Foyer mit 21 Meter hoher Kuppel sind beeindruckend. In der Spielbank verspielte schon Fjodor Dostojewski 1865 sein komplettes Geld.
  • Neroberg (Nerotal 66): Die historische Nerobergbahn mit zwei gelb-blauen Bergbahnwagen verbindet das Nerotal mit der Spitze. Die Fahrt ist ein Erlebnis. Von Oben gibt es eine herrliche Aussicht auf Wiesbaden und die Region.
  • Russische Kirche (Christian-Spielmann-Weg 1): Als Vorbild diente die Moskauer Erlöser-Kirche. Sie kann gegen Spende besichtigt werden.
  • Henkell Sektkellerei (Biebricher Allee 142): Bei Führungen sind unter anderem der imposante Marmorsaal aus der Zeit des Rokoko und der sieben Stockwerke tiefe Weinkeller zu sehen.
  • Der Sternschnuppenmarkt auf dem Schlossplatz rund um die Marktkirche ist ein besonders schöner Weihnachtsmarkt.

Weitere Tipps für den Stadtbesuch in Wiesbaden

Glücksorte in Wiesbaden: Fahr hin und werd glücklich
Von Klein, Bärbel (Autor)
Preis: 14,99 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
MARCO POLO Reiseführer Rheingau, Wiesbaden: Reisen mit Insider-Tipps. Inklusive kostenloser Touren-App & Update-Service
Von Müller-Wöbcke, Birgit (Autor)
Preis: 12,99 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Wohnmobil-Stellplatz Wiesbaden

Wohnmobil-Kurztrip Deutschland: Städtetour Dresden

Dresden war ein Zwischenstopp auf unserer Wohnmobil-Tour entlang der Elbe. Und es hat uns richtig gut gefallen. Die Stadt liegt malerisch auf beiden Seiten des Flusses. Sie wurde im Zweiten Weltkrieg stark zerstört. Viele Gebäude sind aber inzwischen originalgetreu wiederaufgebaut.

Wohnmobil-Kurztrip Deutschland: Stadtbesuch in Dresden mit dem Camper
Blick vom Elbufer in der Nähe des Wohnmobil-Stellplatzes auf die Frauenkirche

Wir hatten das Glück auf dem sehr einfachen Stellplatz direkt neben der Augustusbrücke mit Blick auf die Frauenkirche einen Platz zu bekommen – ein idealer Ausgangspunkt für den Stadtbesuch. Etwas außerhalb gibt es einen sehr gut ausgestatteten Platz bei einem Wohnmobilhändler.

In Dresden gibt es eine Fülle an Sehenswürdigkeiten. Das historische Zentrum befindet sich am linken Ufer der Elbe. Wie durch ein Wunder hat der Fürstenzug, das größte Porzellanbild der Welt, das Inferno der Zerstörung überstanden. Ganz in der Nähe befindet sich das Residenzschloss mit außergewöhnlichen Museen wie das Grüne Gewölbe mit seinen Preziosen, die bereits August der Starke gesammelt hat. Weitere architektonische Highlights der Altstadt sind neben dem Schloss, die Frauenkirche, der Zwinger sowie die Semperoper. Hier lohnt sich ein ausgiebiger Stadtbummel.

Doch auch die barocke Neustadt auf der anderen Seite des Flusses ist sehenswert. Über die Augustusbrücke erreicht man vom Zentrum aus den Neustädter Markt. Hier befindet sich eines der schönsten Wohn- und Geschäftsviertel der Stadt. Es lohnt sich einen Blick in die Hinterhöfe, Durchgänge und die kleinen verwinkelten Gassen voller Leben zu werfen. Und auch schöne Cafés und Kneipen gibt es hier.

Wohnmobil-Kurztrip Deutschland: Dresden Besuch im Zwinger
Besuch im Zwinger: Barock so weit das Auge reicht

Richtig, richtig gut haben wir im „Coselpalais“ (An der Frauenkirche 12) gegessen. Direkt hinter der Frauenkirche speist Du fürstlich im barocken Ambiente. Die köstlichen Kuchen, Torten und anderen Spezialitäten werden auf echtem Meissener Porzellan serviert. Auch der Sauerbraten und die Dessertvariationen sind ein Gedicht.

Meine 5 Tipps für den Stadtbesuch in Dresden

  • Frauenkirche: Bei den Luftangriffen im Februar 1945 wurde das Wahrzeichen der Stadt zerstört. Durch Spenden aus der ganzen Welt wurde der Wiederaufbau unter Einbeziehung von Originalsteinen ermöglicht. Der außergewöhnliche Bau hat einen quadratischen Grundriss unter einer gewaltigen glockenförmigen Kuppel. Unbedingt auch auf die Aussichtsplattform steigen.
  • Fürstenzug: Das überlebensgroße Bild eines Reiterzuges in der Nähe des Schlosses zeigt ehemalige Markgrafen, Herzöge, Kurfürsten und Könige. Es ist ein riesiges Porzellanbild.
  • Semperoper: Das prächtige Gebäude beherbergt eines der schönsten Theaterhäuser der Welt. Nach einem Luftangriff der Alliierten brannte die Oper völlig aus. Nach aufwendiger Rekonstruktion wurde zum 40. Jahrestag der Zerstörung Dresdens die feierliche Eröffnung gefeiert.
  • Zwinger: Barockgebäude rahmen die sehenswerte Garten- und Architekturanlage, die Anfang des 18. Jh. entstand und nicht fertiggestellt wurde. Hier sind verschiedene Museen untergebracht. Zu sehen ist unter anderem die legendäre Porzellansammlung August des Starken.
  • „Blaues Wunder“: Durch die Konstruktion und mit einer Spannweite von 150 Metern galt die Eisenbrücke, fünf Kilometer vom Zentrum entfernt, nach ihrer Fertigstellung 1893 als „Wunder“.

Weitere Tipps für den Stadtbesuch in Dresden

52 kleine & große Eskapaden in und um Dresden: Ab nach draußen! (DuMont Eskapaden)
Von Klose, Siiri (Autor)
Preis: 16,95 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
Reise Know-How CityTrip Dresden: Reiseführer mit Stadtplan, 4 Stadttouren und kostenloser Web-App
Von Bosenius, Jürgen (Autor), Reußner, Beate (Autor)
Preis: 11,95 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Wohnmobil-Stellplatz Dresden

  • Wohnmobil-Stellplatz Dresden Wiesentorstraße, Innere, 01097 Dresden
    Parkplatz unter Bäumen mit tollem Blick auf die Dresdener Altstadt
    Ver- und Entsorgung, Dixie-Klo
  • Wohnmobil-Stellplatz auf Google-Maps

Wohnmobil-Kurztrip Deutschland: Städtetour Lüneburg

Wir sind immer wieder gerne mit unserem Wohnmobil in Lüneburg. Mitten in der Salz- und Hansestadt gibt es einen angenehmen Wohnmobil-Stellplatz. Von hier ist es nicht weit bis in die schöne Altstadt.

Wohnmobil-Kurztrip Deutschland: Stadtbesuch in Lüneburg
Stadtbummel durch die Altstadt von Lüneburg

Über 1.000 Jahre ist die Stadt schon alt und es gibt so viel zu sehen. Besonders die historischen Häuser haben es mir angetan. Das Salz machte die ehemalige Hansestadt reich. Viele eindrucksvolle Patrizierhäuser und andere Gebäude zeugen davon. Der große Marktplatz mit historischen Giebelhäusern um das mittelalterliche Rathaus und der Lüneburger Stint im Wasserviertel, sind immer einen Besuch wert.

Vom Stint aus wurde auch das Salz verladen und ging dann Richtung Ostsee und weiter in die ganze Welt auf Reisen. In dieser Gegend sind auch die beliebtesten Kneipen der Stadt. Direkt am Wasser trinken bei gutem Wetter Lüneburger und Besucher gerne ein Bier oder einen Cocktail.

Die westliche Altstadt ist ideal zum Bummeln. Dabei schlenderst Du gemütlich zwischen malerischen Häusern und durch verwinkelte Gassen. Den schönsten Blick gibt es vom Lüneburger Wasserturm mit seiner Aussichtsterrasse in 56 Metern Höhe.

Wohnmobil-Kurztrip in Deutschland: Stadtbesuch in Lüneburg
In Lüneburg gibt es viele Möglichkeiten direkt am Wasser einzukehren

Wenn Du einen Platz zum Essen oder für ein gemütliches Bier suchst, dann kehre im „Altes Brauhaus“ (Grapengießerstraße 11) ein. Vieles ist in dem über 500 Jahre alten Traditionshaus in der Fußgängerzone im Originalzustand.

Meine 5 Tipps für den Stadtbesuch in Lüneburg

  • St. Johanniskirche: Die Kirche aus dem 13. Jahrhundert gehört zu den schönsten Zeugnissen norddeutscher Backsteingotik.
  • Rathaus Lüneburg: Das eindrucksvolle Gebäude ist das größte mittelalterliche Rathaus im Norden und hat über 250 Räume.
  • Wasserturm Lüneburg: Der Wasserturm sollte die Versorgung der höher gelegenen Stadtteile von Lüneburg verbessern.
  • Deutsches Salzmuseum: Im Museum wird die Salzgewinnung und dessen Bedeutung für Lüneburgs reiche Geschichte spannend erklärt.
  • Kloster Lüne: Nach einem verheerenden Brand Ende des 14. Jahrhunderts wurde das Kloster in Backstein neu errichtet und in den folgenden Jahrhunderten durch weitere Gebäude erweitert. Das Ensemble außerhalb des Zentrums gehört zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Weitere Tipps für den Stadtbesuch in Lüneburg

Glücksorte in Lüneburg und der Lüneburger Heide: Fahr hin und werd glücklich
Von Siedhoff, Carola (Autor)
Preis: 14,99 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
Lüneburg: 99 Mal entdecken!
Von Knut Diers (Autor)
Preis: 12,99 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Wohnmobil-Stellplatz Lüneburg

Wohnmobil-Kurztrip Deutschland: Städtetour Stralsund

Bei unserer Wohnmobil-Tour durch Norddeutschland haben wir nach der abwechslungsreichen Fahrt über Rügen natürlich auch Stralsund besucht. Die wichtige Hansestadt liegt an der Meerenge Strelasund. Ersten Reichtum brachten die Seefahrer im 13. Jahrhundert, die aus St. Petersburg, Riga und Bergen kamen und Pelze und Baustoffe gegen Tabak, Salz und Tuche tauschten.

Wohnmobil-Kurztrip Deutschland: Stadtbesuch in Stralsund
Bummel durch die Altstadt von Stralsund

Die Altstadt hat eine einmalige Bausubstanz mit vielen historischen Gebäuden und ist fast komplett von Wasser umgeben. Der Wohnmobilstellplatz Stralsund auf dem Gelände eines Caravanhändlers liegt nicht weit entfernt und ist ideal für den Stadtbesuch.

Drei große Backsteinkirchen prägen die Stadtsilhouette. Neben ihnen entstanden im Mittelalter – in Zeiten des wirtschaftlichen Aufschwungs – viele weitere Bauten der Backsteingotik. Dazu gehört auch das Rathaus mit herrlicher Schmuckfassade.

Neben dem Alten Markt ist der Stadthafen sehenswert. Auf der Hafeninsel finden sich imposante Speicher, der moderne Bau des Museums Ozeaneum und neben vielen Schiffen auch der Großsegler „Gorch Fock I“. Mit zum Stadtbesuch gehört auch der Besuch der malerischen Imbissboote auf dem Fährkanal.

Wohnmobil-Kurztrip Deutschland: Imbissboote am Hafen beim Stadtbesuch in Stralsund
Am Hafen von Stralsund gibt es leckeren Fisch für den kleinen und großen Hunger

Auf keinen Fall verpassen solltest Du den Einkauf bei „Fischhandel und Räucherei Henry Rasmus“ (Heilgeiststraße 10), wo die originalen Stralsunder Bismarckheringe nach geheimer Rezeptur hergestellt werden. Ein einmaliges Erlebnis ist auch das Volksfest zum Wallenstein Gedenktag Ende Juli mit Händlermeile, Markt, Rummel, Festumzug und Schlachtgetümmel.

Meine 5 Tipps für den Stadtbesuch in Stralsund

  • Rathaus Stralsund: Das gotische Rathaus mit der eindrucksvollen Backstein-Schaufassade aus dem 14. Jahrhundert gehört zu den ältesten weltlichen Gebäuden, das in Deutschland erhalten geblieben ist.
  • Kirche St. Nikolai: Das mächtige Gotteshaus gehört zu den schönsten Sakralgebäuden Nordeuropas im Stil der norddeutschen Backsteingotik und ist die älteste Kirche in Stralsund.
  • Gotisches Giebelhaus: Das historische Haus aus dem 14. Jahrhundert ist in Privatbesitz und kann besichtigt werden.
  • Gorch Fock I: Das ehemalige Segelschulschiff liegt im Hafen von Stralsund vor Anker und wird durch einen Verein instand gesetzt.
  • Ozeaneum Stralsund: 50 Aquarien entführen in dem modernen Gebäude mit auffälliger Metall-Fassade am Hafen in verschiedene Unterwasserwelten.

Weitere Tipps für den Stadtbesuch in Stralsund

Stralsund: Die 99 Besonderheiten der Stadt: Die 99 besonderen Seiten der Stadt
Von Sandra Pixberg (Autor)
Preis: 12,99 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Rügen, Hiddensee & Stralsund: Reiseführer plus Reisekarte. Mit individuellen Autorentipps und vielen Touren.
Von Christmann, Mathias (Autor)
Preis: 18,95 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Wohnmobil-Stellplatz Stralsund

Wohnmobil-Kurztrip Deutschland: Städtetour Flensburg

An einem tiefen Seitenarm der Ostsee liegt die schöne Hafen- und Handelsstadt ganz im Norden von Deutschland. Bei einer Wohnmobil-Tour durch Schleswig-Holstein machen wir hier sehr gerne einen Zwischenstopp. Viele historische Gebäude und Plätze erinnern an die wechselvolle Geschichte, die über die Jahre von den dänischen Nachbarn beeinflusst wurde.

Wohnmobil-Kurztrip Deutschland:
Am Museumshafen in Flensburg

Die ehemalige Kaufmannsstadt mit großem Hafen und Museumsberg bietet heute immer noch ein imposantes Bild. Zu Reichtum kam Flensburg gegen Ende des 17. Jahrhunderts durch den Handel mit Rum. Sympathisch sind vor allem die kleinen Kapitänshäuser und Gassen, Kirchen und der Museumshafen.

Viele Gebäude zeugen auch vom um 1900 erblühenden Jugendstil. Der in Flensburg geborene Maler, Grafiker, Kunstgewerbler und Schriftsteller Hans Christiansen gehört zu den führenden deutschen Künstlern der Bewegung. Sein Nachlass und viele andere interessante Exponate befinden sich in den Museen auf dem Museumsberg Flensburg.

Wohnmobil-Kurztrip Deutschland: Altstadtgassen beim Stadtbesuch in Flensburg
Malerische Gasse in der Altstadt von Flensburg

Mitten durch die Flensburger Altstadt verläuft die Fußgängerzone, eine beliebte Einkaufsmeile. Der Nordermarkt mit seinen prunkvollen Bürgerhäusern und alten Lokalen ist beliebter Treffpunkt. Das Nordertor am Ende ist das Flensburger Wahrzeichen. Ein Einkaufserlebnis ist auch die Rote Straße mit hübschen Läden, ausgefallenen Dingen und Kunstgalerien. Unbedingt beim Bummeln auch einen Blick in die malerischen und aufwendig sanierten Hinterhöfe werfen.

Meine 5 Tipps für den Stadtbesuch in Flensburg

  • Kaufmannshöfe: Zwischen der heutigen Fußgängerzone und dem Hafen bauten die Flensburger Kaufleute ihre Wohn-, Kontor- und Lagerhäuser. Diese sind zum Teil liebevoll renoviert und beherbergen Cafés, Restaurants und interessante Geschäfte.
  • Kirche St. Marien: In der gotischen Backsteinkirche aus dem 13. Jahrhundert haben sich Reste der spätmittelalterlichen Ausmalung erhalten.
  • Museumshafen mit Museumswerft: Im Fjord ankern alte Traditions- und Berufssegler der Revier- und Küstenschifffahrt. In der angrenzenden Museumswerft werden nach alten Plänen Segler des 18. und 19. Jahrhunderts nachgebaut.
  • Flensburger Schifffahrtsmuseum: Die maritime Geschichte des Handels und der Stadt stehen im Zentrum mehrerer Ausstellungen mit interessanten Stationen zum Ausprobieren.
  • Stadtrundgang auf dem Kapitänsweg, der Rum & Zucker Meile oder dem Jugendstilweg: Der „Flensburger Kapitänsweg“ folgt dem typischen Weg eines Kapitäns der Segelschifffahrt im 17. Jahrhundert. Die „Rum & Zucker Meile“ bringt Besucher zu den Zeugen der Westindienfahrt im Stadtbild. Der Jugendstilweg führt Dich zu den schönsten Jugendstilbauten Flensburgs.

Weitere Tipps für den Stadtbesuch in Flensburg

Glücksorte in und um Flensburg: Fahr hin und werd glücklich
Von Sörensen, Sven (Autor), Siedhoff, Carola (Autor)
Preis: 14,99 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
Reise Know-How Reiseführer Ostseeküste Schleswig-Holstein
Von Fründt, Hans-Jürgen (Autor)
Preis: 16,90 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Wohnmobil-Stellplatz Flensburg

Wohnmobil-Kurztips in Deutschland: 5 ausgewählte Städte mit Sehenswürdigkeiten, Tipps und Stellplätzen

Noch mehr Städte für Deine Wohnmobil-Route durch Deutschland

Das ist nur eine Auswahl meiner Lieblingsstädte. Viel mehr Anregungen findest Du im Buch, an dem ich mitgearbeitet habe: „City Camping: Deutschlands schönste Städte neu erleben“. Darin stelle ich mit anderen Autoren 60 Städte in ganz Deutschland vor, inklusive Campingplätzen, Wohnmobil-Stellplätzen und Vorschlägen fürs Wohnmobil-Dinner. Bei diesen Restaurants, Hotels, Weingütern und Brauereien sind Wohnmobilfahrer besonders willkommen.

Yes we camp! City Camping: Deutschlands schönste Städte neu erleben
Von Hein, Katja (Autor), Johnen, Ralf (Autor), Lammert, Andrea (Autor), von Kapff, Gerhard (Autor)
Preis: 24,00 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Wenn Du einen Stadtbesuch mit dem Aufenthalt auf einem Campingplatz kombinieren möchtest, dann wirst Du zum Beispiel in Trier, Koblenz, Mainz oder Freiburg fündig. Hier liegen die Campingplätze so, dass Du zu den Sehenswürdigkeiten laufen oder mit dem Fahrrad fahren kannst.

Hier findest Du noch mehr Vorschläge für Deinen nächsten Wohnmobil-Kurztrip in Deutschland.

ADAC Reiseführer: Die 111 schönsten Campingplätze für Familien: Ausgewählte Adressen in Deutschland, Österreich und der Schweiz (ADAC New Business)
Von Hecht, Simon (Autor), Rössig, Wolfgang (Autor)
Preis: 19,80 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
Wochenend und Wohnmobil - Deutschland. Reiseideen mit dem Wohnmobil zwischen 3-5 Tage. Perfekt für einen Kurztrip am Wochenende. Mit den besten ... - Freiheit auf vier Rädern (Lust auf ...)
Von Moll, Michael (Autor), Zaglitsch, Hans (Autor), Lupp, Petra (Autor), Klug, Martin (Autor)
Preis: 19,99 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Schau auch mal bei meinen Empfehlungen zu Wohnmobil-Regionen in Deutschland rein

3 tolle Regionen und 50 Tipps für Deinen Wohnmobil-Urlaub in Deutschland

Welche Stadt steuerst Du gerne mit dem Wohnmobil an und wo übernachtest Du dann?

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*)

Es handelt sich um einen Affiliate-Link, das heißt, wenn Du auf der verlinkten Webseite etwas kaufst, erhalte ich eine Provision. Dies verändert aber nicht, wie ich etwas bewerte. Ich empfehle nur Dinge, hinter denen ich stehe. Meine Berichte sind nicht davon beeinflusst. Für Dich verändert sich der Preis nicht. Du unterstützt mich aber bei meiner Arbeit! Damit ich Dir und anderen weiter gute Informationen bieten kann. Lieben Dank!

Gefällt Dir dieser Beitrag?

5/5 (2 Bewertungen)

Du bist der Erste, der eine Bewertung abgibt

Autor

Journalistin, Autorin und seit über 50 Jahren leidenschaftliche Reisende & Camperin. Mit meinem kompakten Kastenwagen-Wohnmobil bin ich in ganz Europa zwischen dem Südzipfel Spaniens und dem Nordkap unterwegs. Seit 2018 blogge ich auf www.hin-fahren.de zu schönen Reisezielen und gebe Tipps zu Camping und Wohnmobil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.