Deutschland Hin-Fahr-Tipps Reiseziele Wohnmobil-Touren Wohnmobil-Touren & Camper-Tipps

Ostsee & herrliche Sandstrände: Camping mit Wohnmobil auf Usedom

Rundtour mit dem Wohnmobil auf Usedom

Aktualisiert am 1. März 2024

Wohin mit Wohnmobil in Deutschland am Meer? Lebendige Seebäder, wunderschöne lange Sandstrände, zauberhafte ruhige Dörfchen und romantische Häfen, das ist der Reiz der Ostsee-Insel Usedom für Camper. Hier machen Camping-Urlaub und eine Wohnmobil-Tour wirklich Spaß.

Die Route über die Insel folgt dabei dem Meer von der polnischen Grenze bis Peenemünde, mit Wohnmobil-Stellplätzen direkt am Meer oder nicht weit weg. Dazu gibt es attraktive Campingplätze auf Usedom.

Usedom, Camping mit Wohnmobil: Attraktive Ziele am Meer

Usedom hat Kilometer feinsandige Strände, auch vom Wohnmobil ist man nie weit weg.
Kilometer von feinsandigen Stränden sind ein Highlight der Wohnmobil-Route über die Insel Usedom

Hier kannst Du Sand zwischen den Zehen und einen menschenleeren Strand früh am Morgen oder am Abend erleben. Vielleicht willst Du auch den Tag vor dem Camper vertrödeln oder luxuriös essen gehen. Alles ist im Urlaub beim Camping im Wohnmobil auf Usedom möglich und liegt nicht weit voneinander entfernt. Dazu gibt es auf Usedom nicht nur einen Wohnmobil-Stellplatz am Meer und völlig verschiedene Campingplätze an der Ostsee, viele direkt am Wasser. Auch für den Camping-Urlaub mit dem Wohnwagen ist die Insel Usedom ein attraktives Urlaubsziel.

Die Insel Usedom liegt zwischen Ostsee und Stettiner Haff. Sie gehört zum größten Teil zu Deutschland (zum Bundesland Mecklenburg-Vorpommern). Der östliche Teil der Ostseeinsel ist Teil von Polen (Westpommern). Mit rund 2.000 Sonnenstunden im Jahr zählt die beliebte Ostsee-Insel zu den sonnigsten Gegenden in Deutschland, ideal für den Camping-Urlaub.

Reizvoll sind die Gegensätze auf Usedom: 40 Kilometer herrlicher Ostsee-Sandstrand wechseln ab mit mondänen Seebädern, geprägt von luxuriöser Bäderarchitektur. Daneben gibt es verträumte Ecken und wunderbare, wildromantische Orte. Die Ostsee-Strände sind lang, mit feinem und hellem Sand und bis zu 90 Meter breit. Und es gibt mehr als einen Wohnmobilstellplatz auf Usedom am Meer. Camping macht hier richtig Spaß.

Sandskulptur auf Usedom
Eine Sandskulptur erinnert an die gute alte Zeit, als Kaiser und Hochadel auf Usedom ihre Ferien verbrachten

Wir selbst waren im Juni da und hatten ganz unterschiedliches Wetter. Dabei haben wir uns gründlich umgesehen und die schönsten Orte, Campingplätze und Wohnmobilstellplätze auf der Ostseeinsel für Dich recherchiert. Die Camping- und Wohnmobil-Route geht einmal über die ganze Länge von Usedom, von Ost nach West.

Es waren richtig viele Camper mit Wohnmobil auf Usedom unterwegs. Kein Wunder, je nach Geschmack kannst Du quirlige Campingplätze auf Usedom direkt am Strand und Meer, ruhige Wohnmobilstellplätze am Achterwasser und Hafen oder einfache und schön gelegene Naturcampingplätze auf Usedom ansteuern. In der Hauptsaison sind die Plätze für Camper allerdings oft mehr als ausgelastet. Wer kann, sollte deshalb wie wir die ruhigere Vor- oder Nachsaison für einen Besuch und Camping-Urlaub auf Usedom nutzen.


TIPP: Diese Route auf Usedom und Angaben zu Wohnmobil-Stellplätzen und Campingplätzen findest Du ausführlicher mit vielen weiteren spannenden Wohnmobil-Touren zwischen polnischer und niederländischer Grenze in meinem Wohnmobil-Reiseführer Norddeutschland. Wie es dazu gekommen ist, dass wir Norddeutschland mit dem Wohnmobil genauer erkundet haben und ich sogar einen Reiseführer darüber geschrieben habe, kannst Du auf meiner Reiseführer-Seite nachlesen.



Camping Usedom: Die 3 Kaiserbäder Ahlbeck, Heringsdorf & Bansin

Seebrücke am Strand auf Usedom
Große Seebrücken sind dem Strand vorgelagert

In den drei Kaiserbädern Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin auf der Insel Usedom lässt es sich wie zu Kaisers Zeiten mondän baden und auf den Seebrücken flanieren. Das ist auch für Camper auf Usedom herrlich. Die drei ehemaligen Fischerdörfer sind eng zusammengewachsen. Sie verbindet eine acht Kilometer lange Promenade. Davor liegt der herrliche Ostseestrand.

Einfach wunderbar ist es, sich hier an den schönsten Orten Usedoms den Wind um die Nase wehen zu lassen und die Sonne zu genießen, wenn das Wohnmobil gut auf dem Campingplatz Heringsdorf oder dem Wohnmobil-Stellplatz Ahlbeck untergekommen ist. Von beiden bist zu Fuß sehr schnell in den Seebädern und am Meer.

Du kannst zusätzlich auf der Promenade, die die drei Kaiserbäder verbindet, weiter in das polnische Seebad Swinemünde (polnisch: Świnoujście) gehen oder radeln. Insgesamt ist die Promenade, auf der Du von den deutschen zu den polnischen Seebädern direkt am Meer gelangst, zwölf Kilometer lang.

Damit ist die „Europapromenade“ die längste Strandpromenade Europas. Sie lässt sich auch mit dem Fahrrad befahren. Mit dem Wohnmobil fährst Du dagegen auf einer Route weiter im Inland ohne Meerblick und kommst wegen der vollen kleinen Straßen nicht sehr schnell vorwärts. Also lass den Camper stehen, wenn Du Strand und Meer direkt erleben willst, und nimm den Drahtesel oder kombiniere einen Fußmarsch mit dem Bus.

Der Adel machte hier auf Usedom zu den Anfängen des Badetourismus sehr gerne Urlaub. Viele bekannte Persönlichkeiten kamen in die Orte und die schöne Ostseeküste zum Kuren. Darunter waren der Komponist Johann Strauss, Schriftsteller Heinrich Mann oder Maxim Gorki. Vor allem die ausgiebigen Besuche des Kaisers trugen zum Image der „Kaiserbäder“ bei. Heute kommen immer noch gerne Urlauber hierher an die Ostsee, darunter auch viele Campingbegeisterte.

Mit Wohnmobil auf Usedom: Die Kaiserbäder sind bekannt für ihre Villen
Villa direkt an der Strandpromenade auf Usedom

Ahlbeck, Heringsdorf oder Bansin besuchen? Jeder der Orte hat seinen eigenen Reiz. Typisch sind die herrschaftlichen Villen im Bäderstil des 19. Jahrhunderts. Viele davon wurden aus Holz gebaut und reich verziert. Über 200 Villen der Gründerzeit sind erhalten, alle sehr individuell gestaltet und fast alle aufwendig renoviert.

  • Im mondänen Seebad Ahlbeck finden sich die schönste Seebrücke der Ostsee, viele Villen im Bäderstil und ein langer feiner Sandstrand.
  • Heringsdorf ist das größte und berühmteste der Kaiserbäder auf Usedom. Prachtvolle Villen reihen sich an der Kurpromenade aneinander. Die Seebrücke ist über 500 Meter lang und geht weit hinaus aufs Wasser. Ganz in der Nähe steht an der Promenade der größte Strandkorb der Welt.
  • In Bansin ist es etwas gemütlicher. Aber auch im jüngsten und kleinsten der drei Kaiserbäder gibt es prächtige Villen und hübsche Pensionen entlang der Strandpromenade. Mir hat es hier sehr gut gefallen.
Villa im Stil der Bäderarchitektur auf der Insel Usedom
Immer wieder zieht die Bäderarchitektur die Blicke auf sich

Camping Usedom: Campingplatz Heringsdorf und Wohnmobil-Stellplatz in Ahlbeck

Parken mit dem Wohnmobil ist auf Usedom in den beliebten Seebädern Ahlbeck, Heringsdorf & Bansin nicht einfach. Die Wohnmobil-Stellplätze und der Campingplatz direkt an den drei Kaiserbädern sind schnell belegt. Wer dennoch auf den Besuch nicht verzichten möchte, kann zwischen 8 und 20 Uhr sein Wohnmobil auf dem kostenpflichtigen Parkplatz in der Ferdinand-Egelinski-Straße in Ahlbeck abstellen.

Auch an der Straße nach Swinemünde gibt es einen großen Parkplatz, direkt an der polnischen Grenze. Auf dem ehemaligen Wohnmobil-Stellplatz am Meer darf man aber nach meinen Informationen nicht mehr übernachten. Die schön gelegenen Campingplätze zwischen Karlshagen und Ueckeritz, die sich fast alle direkt am Strand und Meer befinden, sind weitere Alternativen für den Besuch auf der Ostseeinsel Usedom. Hier findest Du auch noch echte Naturcampingplätze.

Wohnmobil-Route Usedom: Weiter geht es nach Ückeritz

Möwen auf der Insel Usedom
Auch Möwen lassen sich gerne in den Seebädern auf Usedom nieder

Auf einer sehr schmalen Landenge liegt zwischen Ostsee und Achterwasser Ückeritz, eines der vier Bernsteinbäder der Insel Usedom. Die mit Rohr gedeckten Häuser in der Nähe des Achterwassers erzählen vom Ursprung als kleines Fischer- und Bauerndorf, das sich, mit Zunahme der Badegäste, in Richtung Ostsee und dem langen feinen Sandstrand ausbreitete. Viele Künstler zog es in den Ort. In den beiden Häfen am Achterwasser ist immer etwas los.

Und auch mit dem Wohnmobil und zum Campen ist es sehr schön. Hier liegt einer der bekannten Naturcampingplätze von Usedom.

Usedom: Naturcampingplatz in Ückeritz

Der große Naturcampingplatz in Ückeritz liegt direkt am Meer, nur wenige Meter vom fast unberührten Ostseestrand entfernt. Es ist der ehemals größte Campingplatz in Deutschland.

Nützlich für Deine Reise ist auch meine Wohnmobil-Packliste.

Camping auf Usedom im schönen Koserow

Ein beliebtes Essen auf Usedom: Hering und Kartoffeln
Direkt am Meer schmeckt der Fisch besonders gut

Hier in Koserow ist ungefähr die Mitte der Ostküste von Usedom und die schmalste Stelle der Insel. Das Ostseebad Koserow wird eingerahmt von der Ostsee und dem idyllischen Achterwasser. In Strandnähe sind noch immer die alten Salzhütten zu bewundern, wo die Fischer früher ihren Fang einlegten.

Hier gibt es auch einen sehr außergewöhnlichen Wohnmobil-Stellplatz, ganz in der Nähe von Strand und Meer.

Außergewöhnlicher Wohnmobilstellplatz auf Usedom in Koserow

Wer einmal mit dem Wohnmobil in einem Kino schlafen möchte, in Koserow ist dies möglich. Das Autokino ist gleichzeitig ein einfacher Wohnmobil-Stellplatz und der Kinofilm im Übernachtungspreis inbegriffen. Nur über die Straße und den Deich sind von hieraus auch der schöne Ostsee-Strand von Koserow und die Ostsee erreicht.

Weiter geht die Wohnmobil-Route über Usedom nach Zinnowitz

Die Seebäder auf Usedom sind bekannt für ihre Bäderarchitektur
Überall auf Usedom finden sich liebevoll restaurierte Gebäude im Stil der Bäderarchitektur

Das Ostseebad Zinnowitz auf Usedom ist ebenfalls für seine Bäderarchitektur bekannt, die sich besonders gut an der Strandpromenade entdecken lässt. Auf der anderen Seite liegt der kilometerlange feine Sandstrand. Der Ort schmiegt sich im Norden der Insel an eine Landzunge und ist von Buchen-, Eichen- und Nadelwäldern umgeben. Eine Allee aus Kopfsteinpflaster führt zum kleinen Hafen am Achterwasser.

Das macht auch den Reiz von Zinnowitz aus, die Nähe von Strand, Meer und Achterwasser. Ideale Basis für den Urlaub auf Usedom ist der Campingplatz am Ortsrand, der ganz in der Nähe zum Meer liegt.

Ostseeinsel Usedom: Campingplatz in Zinnowitz

Am Westrand von Zinnowitz liegt der gepflegte Campingplatz Pommernland auf einem naturbelassenen und hügeligen Gelände im Kiefernwald, nicht weit vom Strand und der Ostsee. Hier ist eine gute Basis für Camping, Strandurlaub, lange Spaziergänge oder Ausflüge über die Insel Usedom.

Nächste Station unserer Wohnmobil-Usedom-Tour ist Trassenheide

Blick auf die Ostsee auf Usedom
Auch an bewölkten Tagen sind die Ostsee und die Strände auf Usedom ein Erlebnis

Weit weg vom Trubel der Kaiserbäder bietet das Ostseebad Trassenheide, neben dem Flachwasserbereich am schönen langen Strand, auch zahlreiche Angebote für Familien. „Die Welt steht Kopf“, ist ein komplett eingerichtetes Einfamilienhaus, das wirklich auf dem Kopf steht. Die daneben liegende Schmetterlingsfarm zeigt 2.500 tropische Schmetterlinge verschiedener Arten.

Der Campingplatz in Usedom-Trassenheide ist ideal für einen Urlaub am Meer und die Erkundung der Insel Usedom.

Usedom: Campingplatz in Trassenheide

Gleich hinter der Düne und damit ganz nah zur Ostsee liegt in Trassenheide der angenehme und von Campern sehr gut bewertete Campingplatz Ostseeblick. Der Platz der Kurverwaltung befindet sich auf einem gestuften und welligen, naturbelassenen Gelände im Kiefernwald beim Ort Trassenheide. Der Strand ist riesig und sehr gepflegt. Wer hier keinen Platz bekommt, nicht weit entfernt gibt es eine gute Alternative. Im Nachbarort liegt der Campingplatz Dünencamp Karlshagen, ebenfalls am herrlichen Usedom-Ostseestrand.

Abschluss unserer Wohnmobil-Tour über die Ostseeinsel Usedom mit Camping in Peenemünde

Echt urig: Wohnmobil-Stellplatz im Hafen Peenemünde
Auf dem Wohnmobil-Stellplatz in Peenemünde stehen Camper in direkter Nähe der Schiffe

Am Ende der Insel Usedom, wo der Peenestrom in die Ostsee fließt, liegt Peenemünde. Das einstige Fischerdorf hat eine bewegte Geschichte. Hier wurde im Zweiten Weltkrieg an Waffensystemen geforscht und 1942 gab es in Peenemünde den ersten Raketenstart ins All.

Idyllische Häuser mit Reetdach findest Du hier eher nicht. Der Strand liegt etwas vom Ort entfernt in Richtung Karlshagen im Peenemünder Haken. Bei der Anfahrt zum Ort siehst Du mehrere Parkplätze, von denen Du die Strände erreichst.

Ich empfehle Dir in Peenemünde den Besuch des historisch-technischen Museums. Im ehemals größten militärischen Forschungszentrum Europas auf Usedom werden Entstehung und Nutzung der aufwändigen Waffenprojekte des Zweiten Weltkriegs dokumentiert.

Ein Stück weiter ist im Hafen ein U-Boot zu besichtigen, das zum Maritim Museum Peenemünde gehört. Der Koloss war Teil der russischen Flotte. Auch die im Ort angesiedelte interaktive Ausstellung Phänomenta mit physikalischen Experimenten ist interessant. Forschen und Entdecken zu physikalischen Phänomenen und menschlichen Sinnen stehen hier im Mittelpunkt.

Blick vom Wohnmobil-Stellplatz auf das Industriedenkmal von Peenemünde
Vom Wohnmobil-Stellplatz Peenemünde ist es nicht weit bis zum historisch technischen Museum

Historisch-Technisches Museum Peenemünde

Die Versuchsanstalten Peenemünde waren von 1936 bis 1945 das größte militärische Forschungszentrum Europas. Bis zu 12.000 Menschen arbeiteten auf dem riesigen Gelände an neuartigen Waffensystemen. Der hier entwickelte erste Marschflugkörper oder die erste funktionierende Großrakete kamen ab 1944 zum Einsatz.

Verschiedene Ausstellungen dokumentieren, wer in Peenemünde arbeitete und wie die Menschen lebten. Auch warum die aufwändigen Waffenprojekte durchgeführt wurden, wird thematisiert. Faszinierend ist die Einbeziehung des letzten vollständig erhaltenen Gebäudes der Versuchsanstalten. Das Kraftwerk vermittelt den industriellen Charakter und ist begehbares Denkmal mit interaktiven Stationen. Ein gläserner Aufzug führt zur Aussichtsplattform in 30 Metern Höhe. Besucher erhalten hier einen Eindruck von den beeindruckenden Dimensionen des ehemaligen Projekts.
www.museum-peenemuende.de

Wohnmobil-Stellplatz Usedom in Peenemünde ist jetzt Camping Peenemünde

In Peenemünde gibt es auf der urigen Halbinsel am Hafen auf einem Campingplatz ausreichend Platz zum Übernachten für Camper im Wohnmobil oder Wohnwagen. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Wer in der Gegend ist, sollte sich diesen Zwischenstopp nicht entgehen lassen. Inzwischen wurde der Wohnmobil-Stellplatz Peenemünde in den Campingplatz Peenemünde umgewandelt. Wohnmobile und Wohnwagen stehen urig zwischen angelandeten Booten und mit Blick auf die Schiffe im Museumshafen, die besichtigt werden können. Du solltest unbedingt auf dem Bootsrestaurant neben dem Platz einkehren (Hafenbar zum dünnen Hering), ein echtes Erlebnis.

Deutschland Wohnmobil-Route Usedom mit Wohnmobil: Ziele, Tipps, Stellplätze, Campingplätze

Fazit unserer Wohnmobil-Tour auf Usedom und zu Campingplätzen und Wohnmobil-Stellplätzen

Camping auf Usedom mit dem Wohnmobil hat uns sehr gut gefallen. Wir waren leider nur ein paar Tage auf der schönen Ostseeinsel. Auch wenn es fast keine kostenlosen Wohnmobilstellplätze auf Usedom gibt, haben Camper eine große Auswahl an Wohnmobilstellplätzen am Meer oder nicht weit weg vom Strand. Dazu kommen ganz verschiedene Campingplätze. Welches der beste Campingplatz auf Usedom ist, kann ich aber nicht beantworten.

Du hast mehr Zeit? Auch ein Besuch der Mecklenburger Seenplatte mit dem Wohnmobil lohnt sich. Dich erwarten dort schöne Ziele und Wohnmobil-Stellplätze und Campingplätze an der Müritz, Peene und an den anderen Seen. Ich empfehle Dir auch eine Weiterfahrt mit dem Camper über die Ostseeinsel Rügen und einen Campingurlaub an der deutschen Ostseeküste.

Camping Usedom, direkt an der Ostsee

Die Ostsee-Insel Usedom ist ein herrliches Ziel für einen vielseitigen Campingurlaub am Meer in Deutschland. Es gibt verschiedene Campingplätze direkt an der Ostsee und am Achterwasser. Darunter sind der Campingplatz Heringsdorf und Zeltplätze auf dem Camping Zinnowitz. Dazu kommen verschiedene Naturcampings, unter anderem der Naturcamping Ückeritz. Besonders gut hat mir auch der urige Campingplatz Peenemünde gefallen, auf dem Du mit dem Camper direkt zwischen angelandeten Schiffen stehst.

Es ist wunderbar, wenn Du mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen auf dem Zeltplatz direkt an der Ostsee stehst. Dazu kommt in fast jedem Ort auf Usedom ein attraktiver Wohnmobilstellplatz.

Camping Ostsee mit Hund auf Usedom

Auch für Camping mit Hund bis Du auf der Ostseeinsel Usedom richtig. In allen Orten gibt es Hundestrände, direkt am feinsandigen Ostseestrand. Und im Achterland lassen sich ebenfalls schöne Touren mit Hund unternehmen. In der Touristeninformation gibt eine Karte mit den Strandzugängen zu den Usedomer Hundestränden an der Ostsee. Und falls Dein Hund einmal während des Campingurlaubs krank wird, findest Du mehrere Tierarztpraxen auf der Ostseeinsel.

Auf fast allen Campingplätzen der Ostseeinsel Usedom sind Hunde willkommen. Sie sind alle nicht weit weg vom Strand. Und auch an Hundestränden kannst Du auf Usedom Strandkörbe mieten. Besonders beliebt bei Hundebsitzern ist der Campingplatz Pommernland (Kontaktdaten siehe oben).

In den Orten und Städten auf der Ostseeinsel Usedom besteht Leinenpflicht für Hunde. Wer auch den polnischen Teil der Insel Usedom mit Hund besuchen möchte, benötigt dafür zusätzlich einen Maulkorb und Impfausweis.

Für einen unbeschwerten Urlaub beachte auch meine Tipps zum Camping mit Hund.

Reiseführer für Deinen Camping- und Wohnmobil-Urlaub Usedom


Werbehinweis für Links mit Sternchen (*) Es handelt sich um einen Affiliate-Link, das heißt, wenn Du über den Link etwas kaufst, erhalte ich eine Provision. Dies verändert aber nicht, wie ich etwas bewerte. Für Dich verändert sich der Preis nicht. Du unterstützt mich aber bei meiner Arbeit! Damit ich Dir und anderen weiter gute Informationen bieten kann. Lieben Dank

Hat Dir dieser Beitrag gefallen???

Dann würde es mir sehr helfen, wenn Du kurz die passenden Sterne anklickst! DANKE

5/5 (30 Bewertungen)

Du bist der Erste, der eine Bewertung abgibt

Autor

Ich bin Journalistin, Autorin und seit über 50 Jahren leidenschaftliche Camperin. Mit meinem Kastenwagen-Wohnmobil bin ich in ganz Europa unterwegs, zwischen Südspanien und Nordkap. Hier zeige ich die schönsten Reiseziele im Camper, Routen zum Nachfahren und gebe Hilfe und Beratung zu Camping und Wohnmobil. Viele Tipps bekommst Du auch in meinen Wohnmobil-Reiseführern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert