Camper-Tipps Alle Wohnmobil-Touren & Tipps Camping/Wohnmobil Kasten-Blog Wohnmobil Ausstattung

Packliste Wohnmobil plus Tipps zur Erstausstattung für Deinen Camper (mit PDF)

Kastenwagen Wohnmobil am Meer

Hier habe ich Dir meine Wohnmobil-Packliste zusammen gestellt. So hast Du (hoffentlich) das Wichtigste an Ausrüstung für Deinen gelungenen Camping-Urlaub mit dabei und nichts wirklich Notwendiges beim Camping vergessen. Egal ob gemietet, oder Dein erstes eigenes Wohnmobil: Welche Erstausstattung / Camping-Ausstattung brauchst Du? Lade Dir am besten gleich meine freie Camping-Checkliste und Packliste als PDF dazu herunter.

Packliste: Grillen und Camping am Meer
Abendessen direkt vorne am Meer. Heute wird gegrillt.

Wohnmobil-Packliste – damit das Wichtigste im Urlaub dabei ist

Kennst Du das? Du bist gerade auf der Zufahrt zur Autobahn und dann fällt Deinem Partner ein, dass noch etwas Wichtiges zu Hause auf dem Tisch liegt? Und schon hat sich der Start in den Urlaub um eine Stunde verschoben. Das waren es bei uns schon einmal die Haarbürste und in diesem Jahr das Ladekabel für den elektrischen Rasierer.

Es ist schon eine liebe Gewohnheit geworden. 50 Kilometer von zu Hause weg, fällt uns etwas ein, das wir nicht dabei haben. Damit leben wir, denn wir wissen, richtig wichtige Dinge fehlen nicht, wir haben ja unsere Packliste-Camping-Wohnmobil zur Ausrüstung. Und viele Dinge, wie die vergessene Bürste, gibt ja auch in größeren Supermärkten. Mein Mann musste sich in Portugal eben mit Einmalrasierern begnügen. 🙂

Unser Wohnmobil-Kastenwagen ist unser Zweitwagen und ist das ganze Jahr über einsatzbereit.

  • Die Grundausstattung räumen wir von Frühjahr bis Herbst nicht mehr aus dem Wohnmobil aus.
  • Vor jedem Urlaub arbeiten wir mit verschiedenen Packlisten.
  • Immer wenn etwas im Camper ist, wird durchgestrichen.
  • Im Winter lassen wir das Wasser ab, ein Teil der Lebensmittel kommt in die Vorratskammer und einige Camping-Sachen landen im Keller. Trotzdem ist das Fahrzeug noch einsatzbereit.
  • Im Frühjahr wird dann die Ausrüstung wieder komplett eingeräumt -– natürlich nach unserer Wohnmobil-Packliste. 🙂

Schon vor 25 Jahren sind wir ohne große Vorbereitung mit unserem alten selbst ausgebauten VW-Bus in den Urlaub gefahren. Über die Jahre hat sich das Ganze entwickelt. Irgendwann hat uns ein lieber Freund seine ausführliche Camping-Packliste zur Verfügung gestellt. Diese haben wir ständig weiter entwickelt, an unsere Bedürfnisse angepasst, ergänzt und reduziert.

Einige der Sachen, die wir selbst oder Freunde verwenden, sind direkt verlinkt. So kannst Du Dir einen Eindruck verschaffen.

Dadurch, dass wir einen kurzen Kastenwagen mit eingeschränktem Stauraum fahren, haben wir uns auf das für uns Wichtige beschränkt. Bei manchen Dingen der Wohnmobil-Ausrüstung sind es die kleineren, kompakteren und oft teureren Versionen.

Egal, ob Du nach Norwegen, Deutschland, Schweden oder Spanien in Camping-Urlaub fährst, unsere Packliste Wohnmobil hier im Beitrag und als PDF für Dich zum Herunterladen, soll Dir eine Idee geben, was für den Camping-Urlaub notwendig und sinnvoll ist. Dabei habe ich auch an Einsteiger und Interessenten gedacht.

Checkliste Camping-Ausstattung – Praktisch auch für den Urlaub im Miet-Wohnmobil

Wohnmobile auf einem schiefen Stellplatz. Deshalb gehören Auffahrkeile zur Grundausstattung.
Durch die Auffahrkeile stehen wir auch auf schiefen Stellplätzen relativ gerade

Unsere ausführliche Camping-Packliste richtet sich auch an Camper, die mit dem gemieteten Wohnmobil unterwegs sind. Unterwegs haben wir oft erlebt, dass sie für ihren Urlaub nötige Dinge nicht dabei hatten. Wenn Du ein Wohnmobil mietest, musst Du natürlich nicht alles mitschleppen, was sich für uns in über 25 Jahren bewährt und angesammelt hat. Auffahrkeile, Stromkabel, Adapter und Campingmöbel, machen den Urlaub mit Wohnmobil aber wirklich angenehmer.


Ich bin seit 50 Jahren Camperin. Mehr über mich und meine Wohnmobile erfährst Du in diesem Camperporträt.


Wichtiger Tipp zur Erstausstattung Wohnmobil

Natürlich ist die Freude auf Dein erstes Wohnmobil groß. Aber bitte kaufe nicht zu viel im Voraus ein. Jedes Camping-Fahrzeug ist anders und das, was Du wirklich brauchst, stellt sich erst unterwegs heraus. Dann landen viele der schönen angeschafften Dinge in Deinem Keller. Und dafür ist das ausgegebene Geld wirklich zu schade. Dafür kannst Du lieber unterwegs schön Essen gehen oder noch eine Tour mehr machen.

Wir haben das selbst schon mehrfach beim Wechsel von einem aufs andere Camping-Fahrzeug erlebt. Zum Beispiel waren die Stühle, die optimal im VW-Bus zu verstauen waren, bei unserem ersten Kastenwagen-Wohnmobil nicht mehr so praktisch. Also gab es nach der ersten Fahrt neue Campingstühle. Und als wir unseren aktuellen Camper gekauft haben (zehn Jahre später), sind wir kurz danach wieder zum Camping-Händler unseres Vertrauens gefahren, haben mehrere Stühle Probe gesessen, getestet, welche am besten in unserem kurzen Pössl untergebracht werden können, und neu gekauft.

Wenn ich jetzt im Campingstuhl vor meinem Wohnmobil sitze und auf die Landschaft schaue, erinnere ich mich immer sehr gerne daran. Das ist für mich „Luxus“, denn die neuen Stühle sind richtig bequem. 🙂

TIPP: Fahre mit dem neuen Fahrzeug lieber erst auf einen Kurztrip in die nähere Umgebung und mache Dir Notizen, was Du noch brauchst! Einiges an Ausstattung ergibt sich dann auch erst bei einer längeren Camping-Reise.

Unsere komplette Packliste Camping im Wohnmobil

Hier habe ich Dir unsere Ausstattung im Wohnmobil, die sich über viele Camping-Jahre entwickelt hat, zusammengestellt. Du kannst Dir die Packliste als PDF herunterladen.

Auf Wunsch, kannst Du die Liste auch als Word-Datei bekommen (schick mir dazu einfache eine Mail) und sie dann selbst ergänzen. Sorry, es gibt keine Excel-Packliste, das Programm beherrsche ich nicht wirklich.

Wichtige Ausstattung Fahrzeug

  • Fahrzeugschein
  • Grüne Versicherungskarte
  • Schutzbrief – haben wir schon mehrfach gebraucht
  • Motoröl – bei vielen Kilometern braucht der Motor Nachschub
  • Ersatz-Sicherungen* – für Fahrzeug und Aufbau, irgendwas geht immer kaputt
  • Ersatz-Lampen – in manchen Ländern sogar Vorschrift
  • Schwamm, kleiner Wasserbehälter zum Scheibe putzen – für den besseren Durchblick
  • Alle Anleitungen – besonders, wenn etwas ausfällt oder nicht funktioniert wichtig
  • Gelbes Heft von der Gasprüfung
  • Verbandskasten*
  • Werkzeug* oder dieses im Koffer*
  • Kabelbinder* verschiedener Größen
  • Ersatzreifen, Wagenheber & Radkreuz* – wir hatten schon viele Reifenpannen unterwegs
  • Warntafel* – für Fahrräder / Ladung hinten benötigt, Vorsicht Spanien / Italien verschieden!!
  • Magnetschilder* „Toter Winkel“ (in Frankreich seit 2021 Pflicht für LKW & Wohnmobile über 3,5 Tonnen), praktisch da wieder abnehmbar, wenn sie nicht benötigt werden (die sind so hässlich)
  • Feuer-Löschspray* – unbedingt auf den Temperaturbereich achten
  • Feuer-Löschdecke*
  • Warndreieck*
  • Warnwesten*

Wichtigste Ausstattung für die Wohnmobil-Besatzung

  • Pass / Personalausweis
  • Krankenversicherungskarte
  • Impfausweis
  • Kreditkarte / EC-Karte – in vielen Ländern ist Kartenzahlung üblich
  • Kopien Dokumente – an einem sicheren Ort verstauen
  • Handy
  • Sonnenbrille
  • Bargeld (Euro)
  • Mund-Nasen-Schutz und FFP-2-Maske
  • Hüfttasche* oder alternativ Bauchtasche von Pacsafe* , denn eine Handtasche ist beim Campen nicht praktisch

Reise-Unterlagen für den Camping-Urlaub

  • Landkarten – haben wir immer neben dem Navi dabei (wir sind überzeugt von Karten von Michelin* und haben auch den Straßen-Atlas Spanien/Portugal und Frankreich von Michelin)
  • Reiseführer – ich mag gerne die Bücher aus dem Müller- und Reise-Know-How-Verlag
  • Fährticket
  • Campingkarte – Camping-Key Europe (nötig in Skandinavien, gibts z.B. beim ADAC oder unterwegs auf dem Campingplatz), ACSI-Karte (tolle Rabatte)
  • Stellplatz-Führer: zum Beispiel ProMobil* oder ADAC*
  • ACSI-Stellplatz- und Campingführer, inklusive Rabattkarte*
  • Landvergnügen Deutschland*
  • Vignetten
  • Visum
  • Auslands-Krankenversicherung
  • Apps: Stellplätze (Campercontact / Park4night / ProMobil), Wetter, Währung, Reisebudget
  • Reise-Tagebuch*

Wenn Du eine Wohnmobil-Tour in Deutschland planst, empfehle ich Dir sehr gerne meinen Wohnmobil-Reiseführer zu Norddeutschland und den Band Städtetouren, an dem ich ebenfalls mitgewirkt habe, beide erscheinen im April/Mai 2021.

Yes we camp! Wohnmobil-Touren durch Norddeutschland: Der große Baukasten für die perfekte Reise
Von Hein, Katja (Autor)
Preis: 22,00 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
Yes we camp! City Camping: Deutschlands schönste Städte neu erleben
Von Hein, Katja (Autor), Johnen, Ralf (Autor), Lammert, Andrea (Autor), von Kapff, Gerhard (Autor)
Preis: 24,00 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Liste Grundausstattung Wohnmobil & Camping

Steht auf der Wohnmobil Packliste: Kleine Wasserwaage, ideal für den Einsatz im Wohnmobil
Klein aber oho! Die kleine Wasserwaage steht auf unserer Wohnmobil-Packliste
Froli Stufenkeile Auffahrkeile - 2 er Set für Wohnmobil, Reisemobil, Wohnwagen und Camper, Ausgleichskeil Set, 2x Stufenkeil, 1x Keil-Tasche, bis 8000 kg
Von
Preis: 32,50 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
Wohnmobil-Auffahrkeil
Immer dabei: Auffahrkeile

Packliste Camping-Ausstattung Küche

Spülen im Wohnmobil
Für Kochen und Essen steht viel Zubehör auf unserer Wohnmobil-Packliste
Outdoor Faltschüssel 15 Liter Waschschüssel (03 Gelb)
Von
Preis: --
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
D L D 【Upgrade】 Zusammenklappbares Schneidebrett mit Siebbehältern, faltbarem Silikonschalen-Schneidebrett in Lebensmittelqualität, Abflusskorb für Waschbecken für Camping-Picknick-Grill in der Küche
Von
Preis: 19,00 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
EKOBO Pronto Multifunktions-Set L, Lemon Schüssel & Sieb, Bambusfaser/Melaminharz, 35 cm
Von
Preis: 37,05 €
Sie sparen: 0,95 € (2%)
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
Praktisches Zubehör beim Camping: Schüssel und Seier
Eine Empfehlung von anderen Campern und super praktisch.
Wasserkessel und Espressokocher im Wohnmobil
Kaffee kochen ganz ohne Strom

Wohnmobil-Ausstattung Schlafen & Haushalt

  • Handseife
  • Desinfektionsmittel
  • Wäscheleine + Wäscheklammern, praktisch ist diese Camping-Wäscheleine*
  • Platzsparende Wäschesäcke zum Aufhängen*
  • Waschmittel (klasse sind diese PODs* oder Flüssigwaschmittel) für die Wäsche unterwegs auf dem Campingplatz, dann muss man nicht so viel mitnehmen
  • Putzmittel / Putzlappen
  • Kleiner Besen*
  • Kleine Handtücher
  • Bettwäsche – alternativ Schlafsäcke
  • Decken
  • Kopfkissen
  • Handtücher / Duschtücher
  • Waschlappen
  • Tasche zum Duschen gehen auf dem Campingplatz / im Schwimmbad
  • Reiseföhn* – nicht 12 Volt, die taugen nix, meinen gibt es nicht mehr, dieser ist vergleichbar
  • Tempo-Taschentücher
  • Toilettenpapier (nicht auf jedem Camping gibt es welches)
  • Sonnencreme
  • Mückenschutz
  • Zeckenzange
  • Grundausstattung Medikamente
  • Pflaster
  • Wärmflaschen*, super wenn es kalt und ungemütlich ist
  • Kleines Nähset
  • Klapphocker* – damit steigt es sich einfacher ins und aus dem Bett

Grundausstattung Wohnmobil Lebensmittel – haltbar

Viele dieser Dinge haben wir das ganze Jahr über im Wohnmobil. Es ist einfach praktisch, wenn man nicht für jede Fahrt neu kaufen und einräumen muss. Je nach Urlaubsland bringen wir einen Teil der Vorräte nach dem Urlaub aber wieder mit nach Hause. 🙂

  • Wasser zum Trinken
  • Lieblingsgetränke – Pfälzer Wein ist bei uns immer dabei (auch gut als Geschenk)
  • Piccolo Sekt – irgendeinen Grund zum Anstossen gibt es immer
  • Zwei Beutel Saft – manchmal habe ich einfach Lust auf Orangensaft und der ist in F / E / N viel teurer
  • Kaffee, Espresso
  • Instantkaffee
  • Tee
  • Teesieb
  • Zwei Beutel H-Milch
  • Gewürze, Salz, Pfeffer / praktisch ist das kleine Gewürz-Streuerset*
  • Gekörnte Brühe
  • Zucker
  • Je ein Paket Nudeln, Reis, Bulgur
  • Haferflocken / Müsli
  • Essig & Öl
  • Senf (in der Tube)
  • Marmelade, Honig
  • Konserven: Linsen, Erbsen, Pilze
  • Tütensuppe / Tütensoße
  • Thunfisch in der Dose
  • Olivenpaste aus dem Glas (Tapenade)
  • Tomatensoße / Tomaten aus der Dose
  • Fertigessen aus der Dose – Hackfleischsoße vom Metzger ist gut für ein Notessen
  • Kartoffelpüree / Kartoffelklöße
  • Würstchen aus Glas / Dose
  • Pudding zum Anrühren (wenn es mal was Süßes sein soll und sonst nix mehr da ist)
  • Salzbrezeln, Chips, Schokolade, Kekse, Gummizeug

Grundausstattung Camping Lebensmittel – frisch

Wohnmobil Urlaub: Einkaufen unterwegs
Auf Wohnmobiltour: Einkaufen unterwegs am Straßenrand

Natürlich gehen wir unterwegs sehr gerne in regionale Supermärkte oder kaufen an Straßenständen oder dem Markt ein. Das gehört zum Urlaub einfach dazu. Und wir lieben es, in kleinen typischen Restaurants zu speisen. Einige frische Lebensmittel sind aber dennoch dabei. So sind wir für die ersten Fahrtage ausgerüstet.

  • Was noch im Kühlschrank ist – wir versuchen so weit wie möglich vor dem Urlaub zu reduzieren
  • Joghurt
  • Quark
  • Frische Tortellini – unsere Notration für die Fahrt
  • Zwiebeln
  • Kartoffeln – Achtung, nach Schweden, Finnland und Norwegen ist die Einfuhr nicht erlaubt!
  • Aufschnitt
  • Käse
  • Tomaten
  • Saisonales Obst
  • Brot

Packliste Persönliche Ausrüstung & Kleidung für den Wohnmobilurlaub

Auswahl Unterhaltung unterwegs

Ausrüstung unterwegs im Wohnmobil Arbeiten

Zusätzlich praktisch im Wohnmobilurlaub

Dank unserer Packliste Wohnmobil alles dabei: Kochen auf einem Gaskocher beim Camping
Wir kochen sehr gerne draussen und haben dafür einen weiteren Gaskocher auf der Packliste

Wohnmobil-Packliste PDF als Download

Damit Dir das Packen leichter fällt, stelle ich Dir meine Camping Packliste auch sehr gerne als PDF zum Download zur Verfügung. Falls Du die Checkliste für Deine Ausstattung zum selbst ergänzen als Word-Dokument (sorry, Excel kann ich nicht) haben möchtest, ich schicke sie Dir gerne zu.

Fehlt noch etwas auf der Packliste Wohnmobil Urlaub? Dann schreib mir doch in die Kommentare.

150 wichtige Dinge im Wohnmobil

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*)

Es handelt sich um einen Affiliate-Link, das heißt, wenn Du auf der verlinkten Webseite etwas kaufst, erhalte ich eine Provision. Dies verändert aber nicht, wie ich etwas bewerte. Ich empfehle nur Dinge, hinter denen ich stehe. Meine Berichte sind nicht davon beeinflusst. Für Dich verändert sich der Preis nicht. Du unterstützt mich aber bei meiner Arbeit! Damit ich Dir und anderen weiter gute Informationen bieten kann. Lieben Dank!

Gefällt Dir dieser Beitrag?

4.9/5 (85 Bewertungen)

Du bist der Erste, der eine Bewertung abgibt

26 Kommentare Neuen Kommentar hinzufügen

  1. Roland sagt:

    Hallo und guten Morgen,
    sehr schöne und interessante Webseite. Ein kleiner Tipp von mir: Deine Packliste solltest Du in einem „neuen Fenster“ öffnen lassen! Hat den Vorteil das der Besucher, wenn er das „PDF“ verlässt, nicht von Deiner Seite verschwindet, sondern nur das „PDF zumacht.“
    Bitte nicht falsch verstehen, sollte nur ein Ratschlag sein.
    Liebe Grüße und noch sehr schöne Ausfahrten!!!

  2. Jens Brandt sagt:

    Hallo,
    wenn ich dies lese, kommt es mir wie Camping in der Krabbelgruppe vor.
    irgendwie muß ich die letzten 30 Jahre falsch Campen gewesen sein

  3. Peter sagt:

    Hallo Katja,

    interessant und ausführlich sind deine Ratschläge und bestimmt für viele hilfreich.
    Für mich kommen sie allerdings nicht oder kaum in Frage. Ich fahre als Zweitbeitzer seit 36 Jahren mit meinem VW-T2b Camper im Land umher. außer dem Hubdach, vor zwei jahren Austausch des Balges ist nichts mehr von der einstigen schweren Camperausstattung übirggeblieben. Ich habe alles entsorgt. Meist fahren meine 3 Hunde (Schäferhund und 2 Bordercollie) mit mir mit. Ich habe unten außer den beiden Vordersitzen noch meine Rückbank, die ich im Notfall auch umlegen kann. Zwischen ihr und den Vordersitzen habe ich 6 einfache Plastikkästen wackelfrei verstaut, darüber liegen zwei gepolsterte Bretter; die ich mit Decken wohnlichder gestaltet habe: eine prima Schlafmöglichkeit, die mein Schäferhund sofort für sich in Beschlag genommen hat. Zusätzlich habe ich noch einen bequemen faltbaren Campingstuhl. In den Plasrikästen sind mein Werkzeug, 2 große Plastikplanen und meine Foto- und Audioausrüstung verstaut. Außer Trinkflaschen nehme ich kaum etwas zum Essen mit, weil ich das überall unterwegs in den Dörfern und am Straßenrand billig kaufen kann. Ich muss mir auch nie etwas kochen und habe also auch nichts mit dabei. Unser Land ist so groß wie ganz Westeuropa, vom Nordkap bis nach Gibraltar. Während es oben im Norden z.Zt. noch schneit oder Schneeregen gibt, stöhnen weite Teile des Landes unter der Hitze: 35°-40°! Im Norden sind hohe Gebirge, dann kommt eine Wüste, dazwischen wieder Landschaften auf über 2300m ü.d.M. Auf dieser Höhe lebe ich seit 38 Jahren, mit meinem VW-bus war ich auch schon auf 4200m hoch und natürlich auf Meereshöhe. In 1h fahre ich zu meinem Schwager: ihm gehören ein sehr großes waldumrahmtes Tal, viele Weiden, 3 Teiche und ein wunderbares „Häuschen“ mit 10 großen geräumigen Zimmern für die Familie. Dutzende Pferde, Hunderte Schafe und unzähliges Federvieh (vom Perlhuhn über Gänse, Enten und Schwänen bis zu Pfauen habe bei ihm ihr Zuhause. 28 Hunde: Bordercollies und Große Pyrenäenhunde (Herdenschutz- und Hütehunde) sorgen für Schutz vor 2- und 4-beinigen Räubern. Auf seinem 2500m ü.d.M. gelegenen Besitz genieße ich Luxus pur: ich habe alle Zeit der Welt für mich, verfüge über frisches Wasser und saubere Luft, genieße die himmlische Ruhe und es ist sehr weit zu anderen Menschen! Hast du schon erraten, wo ich mich befinde? Richtig: aus dem mexikanischen Hochland schicke ich dir und deinen Lesern*innen liebe Grüße!

    1. Hallo, natürlich hast Du im VW-Bus als Weltenbummler ganz andere Erfahrungen und Bedürfnisse als andere Wohnmobil-Fahrer. Das klingt als hättest Du genau den Platz gefunden, an dem Du Dich wohlfühlst. Das klingt wirklich schön. Lieben Dank für Deine Grüße und Schilderungen.
      LG Katja

  4. Michael Bantel sagt:

    Hallo Katja,
    eine sehr schöne, ausführliche Packliste die sehr hilfreich ist. Ein, zwei Sachen würden wir für uns gerne noch ergänzen. Wenn Du so lieb bist und uns eine Excel Tabelle zuschicken könntest. Danke im Voraus!
    LG Michael

  5. Peter Brückmann sagt:

    Hallo Lisa,
    sehr schöne komplette Liste. Noch zu empfehlen sind wieder lösbare Kabelbinder in verschiedenen Größen und ein paar Schrauben mit Muttern und Unterlegscheiben. Druckluftspray zum Reinigen der Gasdüse beim Kühlschrank und bei neuen Wohnmobilen ein paar Anschlagdämpferchen aus Silikon gegen Klappern.
    LG Peter

  6. Anonymous sagt:

    Hallo Katja, bei elektrischem Heizlüfter auf niedrige Leistung nicht Spannung achten. Man kann auch höhere Leistung durch vorschalten einer Diode die Leistung fast halbieren. Bitte vom Profi umbauen lassen. Der Tipp mit der Umfallsicherung ist sehr gut.

  7. Carola sagt:

    Hallo Katja,
    danke für die Liste. Für mich war es auch mehr eine „Kontrolle“, aber man bekommt immer mal wieder neue Ideen.
    Ich habe noch Saugnäpfe/Haken mit Saugnäpfen dabei, die eine Ergänzug zu Magnete bilden. Manchmal sind die praktisch, wenn Duschkabinen auf Campingplätzen spartanisch ausgestattet sind.
    Außerdem sind immer 1-2 Paar alte (saubere!!! 😉 ) Socken dabei – darin lassen sich Glasgläser (Trinkgläser o. Marmelade) und Flaschen gut „polstern“: billig, leicht, und wenn doch mal ein Glas kaputt geht, sind die Scherben nicht so weit verteilt und können leicht entsorgt werden.
    Viele Grüße, Carola

    1. Katja sagt:

      Liebe Carola,
      das sind super Tipps. Bei Haken bin ich noch auf der Suche nach welchen, die nicht mehr runterfallen, da bin ich nämlich Spezialistin drin, also eher nicht. B ei mir halten sie alle irgendwie nicht. Ich werde weiter suchen. LG Katja

      1. Sabine sagt:

        Hallo Katja,
        Ich kann diese hier empfehlen:
        GlobaLink Saugnapfhaken, vom online Händler mit A…. Bin damit super zufrieden. Hatte daran Netze mit zum Teil auch schwereren Utensilien und sie halten bombenfest.

        Dann habe ich noch eine Magnetleiste mit 4 Metallbehältern. Da packe ich immer Münzen verschiedener Stückelungen rein, damit ich Kleingeld für die Automatenzahlungen griffbereit habe.
        Und in den Schränken habe ich Kleidertaschen, für Unterwäsche und Socken, damit nicht bei jedem Öffnen alle Kleinteile rausfallen.
        Im Bad habe ich noch einen batteriebetriebenen Bewegungsmelder angeklebt, da gerade mein Junior noch nicht an den Lichtschalter kommt.
        Ansonsten kann ich deiner Liste glaub ich nichts mehr hinzufügen. Ich arbeite auch schon immer mit Listen, da bleibt dann echt nichts daheim, was unbedingt mit sollte.
        Gruß Sabine

  8. Brit sagt:

    Hallo!

    Ich habe immer Supermagnete dabei. Da gibts verschiedene Ausführungen. Zb.Scheibenmagnete. Damit kann ich zb. Sachen ans Fenster haften ( Verdunkelung, Zettel, Badehose, eine Schnur usw.)
    Die stärkeren Magnete halten sogar die oldschool Scheibengardinen vom Gesicht fern, die dir sonst beim schlafen im VW Bus im Gesicht hängen. Die klebe ich dann mit dem Stoff an den Fensterrahmen.

  9. Jens sagt:

    Hallo Katja,
    Das ist eine wunderbare Liste und so toll beschrieben. Danke für diese Empfehlungen. Ich würde dir und allen anderen auch gerne eine Empfehlung aussprechen. Die App „Autarkpiet“. Vor allem wenn man nicht so die Ahnung von Strom und Solar hat. Hilft ungemein. Alles gute weiterhin und viel Spaß noch beim Reisen. Lieben Gruß Jens.

    1. Katja sagt:

      Das klingt spannend, was ich da lese, aber wohl eher für Menschen, die Spannungswandler und alles solche Sachen haben oder selbst ausbauen. Gibt es die auch für IOS?
      LG Katja

  10. Elke sagt:

    Liebe Katja,
    Sekundenkleber haben wir immer dabei, der hat uns auch schon ein paarmal gerettet….
    Viele Grüße
    Elke

  11. Anonymous sagt:

    Hallo!
    Eure Liste ist eine super Hilfe! Vielen Dank dafür!
    Was ich allerdings noch empfehlen würde, ist ein Flächendesinfektionsmittel für unterwegs und ein Händedesinfektionsmittel….evtl.auch noch Feuchttücher ohne Desinfektionsmittel. Die haben sich als sehr nützlich erwiesen.
    Viele Grüße,
    Sabrina

  12. Lisa sagt:

    LIebe Katia,

    danke für die ausführliche Liste!
    Für mich war es eher eine Kontrolle, ob ihr eventuell noch neue Ideen/Tipps habt, aber ich habe gesehen, dass sich unsere Listen in vielen schon überschneiden. Für Neulinge im WoMo aber ganz sicher eine grosse Hilfe!
    Ich selber habe „nur“ einen Minicamper, sprich Dacia Dokker mit mobilem Einbau, bin aber sehr happy mit dieser Variante 🙂
    GLG Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.