Alle Wohnmobil-Touren & Tipps Camping/Wohnmobil Interviews Erfahrungen Kastenwagen Kasten-Blog Kastenwagen mit Hund Unterwegs im Chausson

Kasten mit Inhalt: Heike und ihr Kastenwagen-Wohnmobil Chausson Road Line

Camping im Chausson Kastenwagen

Aktualisiert am 9. März 2021

Erfahrungen Chausson Kastenwagen: Camper und ihre Wohnmobile – alle sind verschieden. Es gibt unendlich viele Lebensentwürfe, Fahrzeuge und Reiseziele. In Teil 30 meiner Porträtserie, stelle ich Dir Heike von Reiseausschnitte vor, die mit ihrem Mann und Hund im Kastenwagen von Chausson unterwegs ist. Sie hat mir über ihre praktischen Erfahrungen mit dem Kastenwagen-Camper und ihre Touren berichtet.

Unterwegs im Chausson Kastenwagen
Ein schönes Plätzchen bei der Brauerei Landwehrbräu in Reichelshofen

Heike berichtet über ihren Road Line V697 von Chausson und Reisen mit Wohnmobil

Heike, ihre Fotos und ihre Sticker habe ich auf Instagram entdeckt. Ich habe große Freude daran ihr zu folgen. Auf meine Anfrage für ein Interview hat sie sofort ja gesagt, das freut mich sehr. Zumal sie einen Kastenwagen von Chausson fährt. Über diese Marke habe ich auch nachgedacht, als wir vom VW-Bus auf den Kastenwagen umgestiegen sind.

Wer steckt im Kasten?

Heike ist begeisterte Camperin und im Chausson Kastenwagen unterwegs
Heike schreibt als Reiseausschnitte

Heike

Ich bin Heike (ein 68-er Jahrgang) und lebe mit meinem Mann, meinem Sohn (19) und unserem Hund Ludwig (Australien Shepard) am Niederrhein, ganz in der Nähe von Düsseldorf. Im Arbeitsleben dreht sich bei mir seit über 25 Jahren alles um belgische Pralinen – und ja, ich liebe Schokolade! Aber ich mag eben nicht nur Schokolade, sondern vor allem das Reisen in andere Länder mit anderen Kulturen, aber auch gerne mit dem Wohnmobil in die schönen Ecken & Städte hier in Deutschland.

Gerne nach dem Motto: „Der Weg mit all seine Entdeckungen ist das Ziel!“

Heike von Reiseausschnitte

Wohnmobil: Kastenwagen Chausson Road Line V697

Chausson Kastenwagen
Heike und ihr Mann sind im Kastenwagen von Chausson unterwegs
  • Nachdem wir fast zehn Jahre als Familie mit einem Alkoven-Wohnmobil unterwegs waren, haben wir uns letztes Jahr etwas verkleinert und fahren nun mit einem Kastenwagen.
  • Wir haben uns für einen Chausson Road Line V697 Kastenwagen mit Längsbetten entschieden. Diese Art von Betten war uns nach vielen Jahren des übereinander klettern wichtig.
  • Der Wagen hat einen Fiat Motor (2,3 l / 3,5 to) und wir haben das Premium- & VIP-Paket dazu genommen, das bedeutete unter anderem ein Panoramadach.
  • Die Länge kommt bedingt durch die Längsbetten auf 6,36 Meter.
  • Platz zum Sitzen ist für vier Personen. Zum Schlafen und dauerhaft Aufhalten ist der Grundriss perfekt für uns zwei und unseren Hund. Unser Sohn ist inzwischen schon 19 Jahre alt, der macht jetzt natürlich sein eigenes Ding und fährt nicht mehr mit.
  • Einziges Extra ist ein Solarpaneel auf dem Dach und wir haben zusätzlich auch direkt eine Anhängerkupplung dazu genommen.

Wie seid Ihr zum Camping gekommen?

Wohnmobil von Chausson auf dem Campingplatz
Das Vorgänger-Wohnmobil war ein Chausson Alkoven

Camping begleitet mich schon mein ganzes Leben: Zusammen mit meinen Eltern war ich in einem Wohnwagen unterwegs – vorwiegend als Dauercamper in der Eifel oder auch mal im schönen Südtirol. Als junge Erwachsene mit Freunden und kleinem Geldbeutel ging es natürlich im Zelt los und seit zehn Jahren fahren wir mit dem eigenen Wohnmobil. Denn gerade das Herumreisen, die Flexibilität und die Entdeckungen entlang des Reiseweges ist das, was mich begeistert. Die erste richtige Wohnmobil-Reise ging vor vielen Jahren mit einem geliehenen Wohnmobil nach Schweden. Da hat es uns richtig gepackt und ein Jahr später hatten wir dann unser erstes eigenes Wohnmobil.

Ist die Begeisterung für das Campen geblieben?

Chausson Kastenwagen auf dem Canpingplatz
Schön hier: Camping Hermitage – oberhalb von Meran

Normalerweise sind wir in unseren sechs Wochen Jahresurlaub und das ein oder andere Wochenende unterwegs gewesen. Jetzt ohne Kind sind die Ziele nochmal anders und wir sind noch flexibler. Das hieß eigentlich, dass wir noch mehr übers Wochenende wegfahren wollten, aber da hat uns ja Corona erstmal einen Strich hindurch gemacht. Aber das wird schon wieder.


Was ist für Euch das Besondere an dieser Reiseart?

  • Freiheit, Flexibilität und immer das eigene Bett dabei zu haben.
  • Zudem ist es gerade mit Hund auch sehr unkompliziert.

An welches Erlebnis auf Reisen erinnert Ihr Euch am liebsten?

Mit dem Chausson Kastenwagen am Meer
Lieblingsplatz in Domburg, Holland – direkt am Meer

Den einen Moment gibt es nicht, es ist doch immer ein ganzes Paket an schönen Momenten oder Begegnungen, die man von den ganzen Reisen in Erinnerung behält. Und glücklicherweise sind wir bis jetzt von Pleiten, Pech & Pannen verschont geblieben.

Was sind Eure Lieblings-Wohnmobil-Reiseziele?

Blick ins Kaunatal
Wanderung im Kaunatal zum Gepatschgletscher

Oh, da gibt es einiges: Wir fahren sehr gerne nach Schweden und möchten gerne noch Norwegen entdecken. Da wir gerne wandern, fahren wir auch gerne nach Südtirol und Österreich und da hat letztes Jahr mein Herz das Kaunertal erobert. Einfach ein Traum!

Für ein Wochenende, um Meeresluft zu schnuppern, bietet sich für uns immer Holland an. Dort sind wir oft in der Ecke bei Domburg. Generell fahren wir am liebsten auf kleine, überschaubare Stell- oder Campingplätze. Und schon länger steht auch Südengland auf der Liste. Also an Reisezielen und Reiselust fehlt es uns nicht.

Warum habt Ihr Euch für Euren Kastenwagen von Chausson als Wohnmobil entschieden?

Blick in den Chausson Kastenwagen: Sitzgruppe
Sitzgruppe im Chausson Kastenwagen

Unseren Kastenwagen haben wir erst seit letztem Jahr im Juni. Er kam mit Corona-Verspätung etwa drei Monate später als geplant. Bestallt hatten wir ihn bereits im September 2019 auf dem Caravan Salon in Düsseldorf.

Wir hatten bereits mit dem Vorgänger-Wohnmobil von Chausson gute Erfahrungen gemacht und das Preis-Leistungs-Verhältnis hat uns überzeugt. Wir wollten ja unbedingt Längsbetten und genug Platz für den Hund musste auch sein. Insbesondere der flexibel einbaubare Stauraum unter dem Bett hat uns begeistert.

Längsbetten im Kastenwagen ausgebaut als ein Bett
Die Längsbetten im Kastenwagen ergeben kombiniert eine große Liegefläche

Umgebaut haben wir noch nichts, ein paar Haken ergänzt, aber das war es auch schon.

Was passte nicht? Das Pfeifen des Dachfensters über der Sitzgruppe störte. Da mussten wir nochmal ran und das beseitigen. Das Problem gibt es wohl öfters, aber schon ärgerlich, wenn der Wagen ganz neu ist. Aber jetzt ist wieder Ruhe bei der Fahrt.

Wo können wir mehr über Euch erfahren?

Der Name war keine einfache Nummer. Viele gute, passende Namen waren schon weg und man muss sich ja auch selber damit identifizieren können. Und nach vielen Wortspielen war es dann endlich Reiseausschnitte. Und so ist es ja auch – Ausschnitte aus unseren Reisen mit dem Kastenwagen und Begebenheiten. So fing es mit dem Blog an.

Neben den Reiseberichten war meine Hauptidee, für die eigene Homepage Camping-GIF-Sticker zu kreieren und weltweit zur Verfügung zu stellen. Wenn man kein Künstler ist, benötigt man dazu den Nachweis einer Homepage. Warum Camping-GIF-Sticker? Viele benutzen diese lustigen, animierten GIFs in ihren Storys auf Instagram oder Facebook, um diese aufzuwerten, Akzente zu setzen oder sie einfach nur etwas lustiger zu gestalten. Auch ich tue das und liebe diese kleinen animierten Bildchen, um eine Story noch emotionaler zu gestalten. Hier berichte ich wie alles begann.

Camping Gifs von Reiseausschnitte
Heike macht die Welt der sozialen Medien bunter

Leider gibt es für die Camping-Welt, zumindest aus meiner Sicht, noch nicht so wirklich viel Schönes und Passendes – gerade für den deutschsprachigen Raum. Wir wollen doch gerade unterwegs oft online von unseren Reisen mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen berichten. Über unseren fahrbaren Untersatz selbst, dem Camping- oder Stellplatz, von diversem Camping-Zubehör oder zu nützlichen Tipps.

Hierbei sind ein paar wirklich schöne Camping-GIF-Sticker ganz praktisch. Das war der Ursprungsgedanke und inzwischen gibt es schon jede Menge Camping-GIF-Sticker von mir für die Camping-Community. Insbesondere die GIF-Sticker für den Omnia-Backofen sind sehr beliebt. Und in 2021 werden sicher noch viele verschiedene Sticker dazu kommen. In Planung ist auch die Erstellung von GIF-Stickern für andere. Daher findet man mich auch viel auf Instagram und auf Facebook.

Schau doch mal rein bei Heike & Reiseausschnitte


Fotos

Alle Fotos mit freundlicher Genehmigung von @reiseausschnitte.


Danke Heike für das Interview.


Andere Camper mit Hund im Kastenwagen

Neu auf Reiseausschnitte

  • Wenn der Oktober erst einmal da ist, geht es immer rasant schnell auf Weihnachten zu. Zumindest geht es mir immer so. Und wer es letztes Jahr schon verfolgt hat, weiß, […]
  • Lachs im Omnia mit Curry-Kruste Lust auf Lachs im Omnia? Lust auf ein leckeres Fischrezept aus dem Omnia? Dann schau dir diese sommerliche Lachs-Variante einmal an. Denn hier kriegt der Lachs […]
  • Staybetter Hof Wagyu Münsterland Unser zweiter Besuch von einem Staybetter Hof führte uns ins schöne Münsterland. Und zwar auf den Staybetter Hof Wagyu Münsterland der Familie Holtmann. Hier werden ganz […]

Gefällt Dir dieser Beitrag?

5/5 (7 Bewertungen)

Du bist der Erste, der eine Bewertung abgibt

Autor

Journalistin, Autorin und seit über 50 Jahren leidenschaftliche Reisende & Camperin. Mit meinem kompakten Kastenwagen-Wohnmobil bin ich in ganz Europa zwischen dem Südzipfel Spaniens und dem Nordkap unterwegs. Seit 2018 blogge ich auf www.hin-fahren.de zu schönen Reisezielen und gebe Tipps zu Camping und Wohnmobil.

4 Kommentare Neuen Kommentar hinzufügen

  1. Alfred sagt:

    Hallo Katja,
    Wunderbare Blogs. Danke! Fahren seit kurzem das Schwestermodell von Challenger nach Umstieg vom klassischen Teilintegrierten Fahrzeug mit Hubbett. Es ist schon verwunderlich wieviel Stauraum diese Kastenwagen haben.
    Mich würde nur noch interessieren, was ihr unternommen habt um die Pfeifgeräusche zu eliminieren…
    Besten Dank,
    Alfred

    1. Katja sagt:

      Sehr gerne Alfred,
      Ich mag diese Geschichten sehr. Für die Fenster gibt es Dichtungen, die große Verbesserungen bringen. Oder Du montierst einen Windschutz, gibt es passend für das große Dachfenster. LG Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.